劍虹  武館  德國  CHIEN HONG  WU GUAN  DE GUO 
"SAN YAO SU"- Verein für chinesische Kampf- & Bewegungskünste e.V. 

Hong Xi Guan (洪 熙 官)

(um 1730 - 1825 ???)


Anfang des 19. Jhd. suchte ein  Tee- & Kräuterhändler Zuflucht im Shao Lin Tempel in Fujian, nachdem er eine Auseinandersetzung mit der Qing-Obrigkeit hatte. Sein Name war ZU GU CHA, oder Teehändler ZU.

Von Kindheit an war er sehr an den Kampftechniken interessiert, die in diesem renommierten Kloster unterrichtet wurden, aber nicht für die Öffentlichkeit zugänglich waren. Er wurde in die Grundlagen des Box-Stiles des Klosters durch den Mönch SAN DE HE SHANG eingewiesen. Einige Zeit später interessierte der Abt ZHI SHAN CHAN SI selbst sich für Zu´s Training und macht ihn zu seinem Schüler. Da er ein sehr kräftiger Mann war, lernte er überwiegend das harte Shaolin-Boxen, vor allem die Tigertechniken passten gut zu ihm.

Er wurde nach kurzer Zeit einer der zehn besten Schüler im Kloster und gehörte damit zu den SHAO LIN SHI HU (Siu Lam Sap Fu - 10 Tiger von Shaolin), wie auch sein Mitschüler Fang Shi Yu.

Nach der Zerstörung des Tempels begannen die Aufstände und ZU entschloss sich seine Heimat zu verlassen und weiter in den Süden zu gehen, bis er Hu Xian erreichte. Hier änderte er seinen Namen als symbolische Geste zu Ehre des ersten Kaisers der Ming-Dynastie Zhu Yuan Zhang (1328 – 1398). Er wählte den Namen Hong Xi Guan und entschied sich seine Fähigkeiten, die er im Tempel erworben hatte öffentlich zu unterrichten.

Durch sein Training im Tempel und auf den roten Dschunken verfeinerte Hong Xi Guan seinen Stil immer weiter. Nach der Heirat mit Fang Yong Chun, der Nichte von Hong Mitschüler Fang Shi Yu, erlernte er von ihr den Kranich Stil ihres Onkels. Hong Xi Guan kombinierte beide Stile, und so wurde der Tiger-Kranich-Stil geboren.

Zu dieser Zeit war die hervorstechendste Form dieses Systems die GONG ZI FU HU QUAN (Gung Gi Fok Fu Kuen – „den Tiger bändigen“), welche alles wichtige Wissen, das Hong sich im Kloster aneignete, kombiniert. Diese Form basiert auf einer früheren Form, die er im Tempel erlernte, der FU HU QUAN („den Tiger fangen“), welche angeblich noch bis 1765 existierte und praktiziert wurde. Sie bestand ursprünglich aus 8 einfachen Teilen, die Hong dann erweiterte.

Mit der Unterstützung seiner Frau wurde der Kern des Systems festgelegt und eine neue Form entstand, die HU HE SHUANG XING QUAN (Tiger – Kranich – 2 Tiere – Faust), die später von Huang Fei Hong (Wong Fei Hung) abgeändert wurde.

Hong Xi Guan wird somit als Vater (Si Jo – Stilbegründer) unseres System, dem HONG QUAN (Hung Kuen), angesehen.